Donnerstag, 24. November 2016 17:56 Uhr

Liebe Brillenfreunde, bald geht es in die, meines Erachtens, zweitschönste Jahreszeit. Während ich als Wintersportler jubiliere und mich über Schnee und eisige Temperaturen freue, werden das die Warmblüter unter Ihnen vielleicht eher verteufeln. Aber Gott sei dank ist hier nur 3 Monate, wenn überhaupt, Winter. ;-) Fast jeden Kunden sprechen wir auf geeigneten Sonnenschutz für die Augen an. Die Standardantwort lautet bei vielen gerade ab Mitte September: „Der Sommer ist doch jetzt eh vorbei!“ Damit wird das Thema von den Meisten durchgewunken. Aber so einfach, liebe Brillenfreunde, ist das leider nicht...

Dienstag, 25. Oktober 2016 10:31 Uhr

Der Herbst kann kommen!

Nachdem uns der September zum Großteil mit viel Sonne und Wärme verwöhnt hat, wird es jetzt, Mitte Oktober, doch recht schmuddelig.

Doch unsere Sonnenbrillen hat es gefreut, denn viele Menschen sind immer noch der Ansicht, eine Sonnenbrille gehört automatisch nur zum Sommer! Weit gefehlt, dazu aber im November mehr ;-)

Donnerstag, 29. September 2016 12:34 Uhr

Offensichtlich haben Friseure und Augenoptiker nur eine Sache gemeinsam: die Ausbildung zählt unter die Handwerksberufe und wird nach 3 Lehrjahren mit einem Gesellenbrief gekrönt. Jedoch steckt mittlerweile viel mehr als nur der handwerkliche Aspekt hinter dem, was für Sie wichtig ist. Natürlich wird von Ihnen eine fachliche Kompetenz vorausgesetzt. Doch was wollen Sie außerdem? Eine gemütliche Umgebung? Eine Person, die Ihre Ansichten teilt und Ihre Wünsche versteht? Vielleicht sogar jemanden, der Sie inspiriert, mal etwas Neues zu probieren? Das alles ist egal, so lange Sie sich wohl fühlen.

Die Hauptsache bei alle dem ist doch, dass Sie demjenigen, der Ihre Haare schneidet oder Ihnen eine neue Brille empfiehlt, vertrauen. Haben Sie schon mal eine Brille bekommen, die Ihnen ziemlich schnell wieder zu viel war? Oder hat Ihnen ein Friseur schon mal richtig die Haare verschnitten? Wir kennen es alle. Dieses „mit Bauchschmerzen“ zu vergleichende Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben. Damit Sie darunter nicht mehr leiden müssen, gebe ich Ihnen einen kleinen Tipp: Vor dem Besuch des Optikers oder Friseurs können Sie einfach kurz überlegen, was Sie sich wünschen und was Sie überhaupt nicht wollen. Damit können wir, die wirklichen Profis, schon viel anfangen. Selbst wenn Sie nur wissen, was Sie nicht wollen, haben Sie dennoch eine sehr genaue Vorstellung: nämlich von dem, was Sie nicht möchten. Also seien Sie ganz unbesorgt und offen. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und sagen Sie ruhig, wenn Ihnen etwas nicht gefällt. Denn nur gemeinsam mit dem Friseur oder dem Optiker Ihres Vertrauens wird der nächste Besuch bestimmt ein voller Erfolg! Seien Sie einzigartig! Viele Grüße Ihre Tina P.S.: Im nächsten Artikel, der im Oktober kommt, wird es um die Brillenmode im Herbst gehen! Es gibt goldige Aussichten

Samstag, 20. August 2016 12:08 Uhr

Sind Sonnenbrillen sinnvoll oder schädlich?

Die Geschichte der Sonnenbrillen ist noch sehr jung. Wo damals noch Knochen oder Holz zum provisorischen Bau von Brettern mit einem Sehschlitz halfen, existieren seit 1930 die modernen Sonnenbrillen aus Brillengläsern mit UV-Schutz. Deren Entwicklung ging stetig weiter...

In der heutigen Zeit absorbieren die Sonnenbrillen je nach Tönung etwa 80 Prozent des sichtbaren Lichtes und 100 Prozent der UV-Strahlung. Sie lassen also durchschnittlich nur 20 Prozent des Lichtes an die Augen kommen.

Sonnenbrillen werden seit jeher zum Schutz der Augen getragen. Sie schützen vor schädlicher UV-Strahlung, die zu Reizungen des Auges, zum Grauen Star und sogar zur Erblindung führen kann. Auch vor dem Blauanteil des Lichtes schützen Sonnenbrillen, der zu Augenkrankheiten mit starken Sehbeeinträchtigungen führen kann. Doch kann ein ständiges Tragen der Sonnenbrillen schädlich sein?

Mittwoch, 03. August 2016 11:04 Uhr

Hallo liebe Brillenfreunde!

Wie oft höre ich, dass ganz viele Menschen Brillen tragen, weil Sie müssen. Sie sehen es immer noch als lästig und unschön an. Dabei ist eine Brille heute so viel mehr.

Die neue Brille unterstreicht Ihren Stil, Sie kann Ihr modisches Accessoire sein oder Ihren ersten Eindruck untermauern. Brillen sind nämlich schon lange keine lästigen Nasenfahrräder mehr sondern entwickeln sich immer und immer mehr zum Statussymbol. Sie sind der Ausdruck für Ihre Einzigartigkeit.

Doch mal kurz davon abgesehen, was eine Brille alles könnte, was macht sie denn wirklich?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.